Donnerstag, 7. Februar 2013

Hoch und heilig (das zweite Untersbergbuch wird vorbereitet)

Das Manuskript war bereits zum magischen Datum 21.12.2012 fertig und dürfte über die Rauhnächte reifen, wo sich dann tatsächlich noch ein wichtiger Beitrag über die weiße Frau dazu gesellte.
Und auch der "Verlagspoker" war eigentlich schon zur Wintersonnwende 2012 beendet:
das zweite Untersbergbuch wird wieder beim Berchtesgadener Plenk-Verlag erscheinen, wie schon kurz zuvor das "Magische Berchtesgadener Land".
Somit wird innerhalb eines halben Jahres (!) ein weiteres Sachbuch von mir erscheinen. Da kann ich vermutlich schon mit den Profiautoren mithalten.
Und ich freue mich sehr über die weitere enge Zusammenarbeit in familiärer Atmosphäre, die diesem Buch wieder eine besondere Note geben wird. Heimatlich und bodenständig und doch geist-voll.
Der Untersberg forderte mich letzte Jahr auf, ihn in seiner Polarität darzustellen. Ich versprach es ihm "hoch und heilig" - und dies wurde zugleich der Titel.
Parallel dazu verfassten Filmemacher, Schriftsteller, Komponisten und Musiker ihre Licht- und Schattenwerke vom Untersberg.
Er dirigiert und inszeniert sich selber.
ER spiegelt UNS.
Alpenschamanismus - 28. Mrz, 09:04

Da der Verlag noch Fotos machen möchte, die den Berg in Wärme und Sonne zeigen, erwarte ich das Erscheinen erst zum Sommer, dann aber zu der Zeit, wo ihn jeder und an jedem Ort wieder bereisen und besteigen kann.
Zwischenzeitlich häufen sich wieder Meldungen zum ersten Untersbergbuch "Mythos Untersberg". Leser berichten - motiviert von meinen Gedanken und Erfahrungen mit dem Berggeist - von ihren aktuellen Erlebnissen. Gerade die Untersbergmandl scheinen wieder vermehrt aufzutauchen - teilweise am helllichten Tag. Wahrgenommen werden sie definitiv als Wesen aus einer anderen Welt. Es sieht auch danach aus, dass ihr temporäres Erscheinen nur von einigen Menschen wahrgenommen wird. Haben diese Kontaktler einen besonderen Draht - besondere Fähigkeiten?
Derzeit scheint sich viel Sonderbares um den Raum Fürstenbrunn zu konzentrieren. Also gerade dort, wo auch viel mit dem Untersberggeist rituell gearbeitet wird, so z.B. in der Grasslhöhle, an der Fürstenbrunner Quelle oder bei den Venusblumen im Gebiet Buchecker-Rossalm.
Auch die Dunkelwelt zeigt sich immer öfter. Unerklärliche Todesfälle, Selbstmorde oder verschwundene Menschen sind Indizen seiner Schattenwelt.

Wunderberg Untersberg

Auf den Spuren eines großen Berggeistes

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Da der Verlag noch Fotos...
Da der Verlag noch Fotos machen möchte, die den...
Alpenschamanismus - 28. Mrz, 09:04
Hoch und heilig (das...
Das Manuskript war bereits zum magischen Datum 21.12.2012...
Alpenschamanismus - 7. Feb, 19:11
Entwicklungen
Der Berg im Film.... da wird sich wohl noch so manches...
Alpenschamanismus - 24. Apr, 10:01
Imbolc und der Untersbergfilm
Imbolc 2012 Pünktlich zum Lichterfest und zu diesem...
Alpenschamanismus - 7. Feb, 09:01
2. Auflage in Vorbereitung
Nun steht es fest - und ich freu mich riesig! Es gibt...
Alpenschamanismus - 18. Jan, 19:05

Suche

 

Status

Online seit 2472 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Mrz, 09:04

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren